Studie zur ORSA-Implementierung: Versicherer betten Risiko-Assessment noch zu wenig ein

Das «Own Risk and Solvency Assessment» (ORSA) ist bei Schweizer Versicherungen mehrheitlich implementiert, aber noch wenig in die Entscheidungsprozesse eingebettet. Dies zeigt eine Studie der ZHAW School of Management and Law und Mazars.

Die Studie hatte zum Ziel, Herausforderungen in der operativen Umsetzung und Bestimmung der Szenarien aufzuzeigen sowie die Einbettung und den Nutzen im Unternehmen zu untersuchen. Die Umfrage gibt Ihnen wertvolle Einblicke, wo Schweizer Versicherer, Krankenversicherer und Rückversicherer nach den ersten Jahren der Umsetzung stehen.

Abbildung 5: Wo steht Ihr Unternehmen in Bezug auf die Implementierung? Auswertung nach Aufsichtskategorie?

Abbildung 18: Inwieweit nimmt ORSA Einfluss auf strategische Geschäftsprozesse?

Downloads

Share