ORSA Update – Praktische Anwendung und Regulatorische Erwartungen

Das neu in Kraft getretene FINMA-Rundschreiben zum ORSA wird erstmals für viele Versicherungsunternehmen obligatorisch anzuwenden sein. Unternehmen der Aufsichtskategorien 2 und 3 müssen bis spätestens 31. Januar 2017 den Bericht der FINMA einreichen. Unternehmen der Aufsichtskategorien 4 und 5 sind von der Berichterstattungspflicht bis auf weiteres befreit. Die FINMA kann jedoch einen Bericht über die Ergebnisse des ORSA verlangen.

Unsere Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick über die praktische Anwendung eines ORSA-Prozesses, die Einbettung in das Enterprise Risk Management Framework, die Berechnung des Kapitalbedarfs und die Erwartungen seitens der Aufsichtsbehörde.

Wir freuen uns mit Ihnen die offenen Fragen zu diskutieren!

DATUM UND ORT

Dienstag, 4. Oktober 2016 - Metropol, Zürich

REFERENTEN

  • Stéphane Progin, Manager Qualitative Risk Management, Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA
  • Medard Meier, Langjähriger Chefredaktor Bilanz, Medard Meier GmbH
  • Denise Wipf, Leiterin Versicherungen, Mazars Schweiz
  • Stefan Zumsteg, Senior Manager Aktuariat, Mazars Schweiz

PROGRAMM

  • 16.30h: Registrierung
  • 17.00h: Begrüssung und Überblick der Anforderungen - Denise Wipf, Mazars Schweiz
  • 17.15h: Herausforderung in der Umsetzung: Szenarien, Daten und Berechnungen - Stefan Zumsteg, Mazars Schweiz
  • 17.30h: Die ORSA-Anforderungen: Die Erkenntnisse  aus der 1. Berichterstattung - Stéphane Progin, FINMA
  • 18.00h: Paneldiskussion - Medard Meier, Medard Meier GmbH
  • 18.15h: Apéro riche

ANMELDUNG

Klicken Sie hier

KONTAKT

Leandra Flückiger
Tel. +41 44 384 84 44
leandra.flueckiger@mazars.ch

Downloads

Share